Herzlich Willkommen beim Tierschutz Halle e. V.

 

Vereinsgelände
Der Tierschutz Halle e.V. setzt sich seit seiner Gründung im April 1990 als größter Tierschutzverein in Halle und dem Saalekreis für in Not geratene Tiere ein.

Unser Verein besteht nur aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, daher können wir leider nicht 24 Stunden für Sie zu sprechen sein. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns in erster Linie um das Wohl unserer Tiere und um die Notfälle kümmern müssen.

 

Telefonische Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag:
09.00 bis 12.00 Uhr

 

Besuchszeiten:

Für terminlose Besichtigungen unserer Tiere und unseres Vereines sind Sie freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 12 bis 15 Uhr herzlich Willkommen.

Außerhalb dieser Zeiten und für die Besichtigung unserer Hunde vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Telefon Büro:
0345/2 02 41 01





Tiervermittlung

Diese Hunde, Katzen und Kleintiere suchen ein neues Zuhause. Wer hat ein Plätzchen frei?

Tier adoptieren ...

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie  unsere Arbeit für die Tiere.

Mitglied werden ...

Was tun im Notfall?

Melden Sie uns Missstände und vermisste oder gefundene Tiere.

Notfall melden ...

Spenden

Unterstützen Sie unsere tägliche Arbeit und helfen Sie uns, noch mehr Tieren zu helfen.

Helfen ...



Aktuelles

 

Mola braucht eine Augen-Operation


Am 25. Juli 2019 erreichte uns ein schlimmer Notruf. Eine Tierfreundin entdeckte eine verletzte, herrenlose Katze und bat uns um Hilfe. Die Verletzung sah so furchtbar aus, dass die Finderin dachte, das Tier kann nur eingeschläfert werden und wir baten sie direkt zum Tierarzt zu fahren. Das Auge war sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, ob die Verletzung von einer Auseinandersetzung mit einem anderen Tier stammte, ließ sich nicht feststellen.
Der Tierarzt bemerkte, dass die Katze abgesehen von der Augenverletzung einen munteren Eindruck machte und so entschieden wir uns das Tier von den Spezialisten der Uniklinik Leipzig näher untersuchen zu lassen. Sollte die Katze die Chance haben, weiterleben zu können, wollten wir ihr diese keinesfalls nehmen. 
Eine unserer Ehrenamtlichen fuhr sofort mit ihr in die Klinik. Gespannt warteten alle auf den Anruf unserer Ehrenamtlichen und konnten abends endlich erleichtert aufatmen: Das Auge kann gerettet werden! Das Ultraschallbild zeigte, dass die Linse noch intakt ist, aber die Iris muss entfernt werden. Mola, den Namen erhielt sie von unserer Ehrenamtlichen, wurde einen Tag später operiert. Die Operation ist gut verlaufen. Wenn der Heilungsprozess ebenfalls gut verläuft, wird sie ihr Auge weiterhin nutzen können. Sie wird allerdings keine volle Sehkraft haben. 

Die Kosten für die Operation liegen bei etwa 1.000 Euro. Wir brauchen Ihre Hilfe, um die unplanmäßigen Kosten stemmen zu können. Bitte unterstützen Sie uns und drückt Sie die Daumen für Mola.
Mola ist noch recht jung. Sie wurde sogar erst kürzlich von einem Tierschutzverein im Rahmen des Kastrationsprojektes kastriert und gechipt.  


 

Vortragsreihe im Verein

In diesem Jahr setzen wir unsere Vortrags- und Workshop-Reihe fort und bieten wieder spannende Seminare an. Bitte melden Sie sich im Vorfeld per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) für den Vortrag Ihrer Wahl an. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Für die Teilnahme erbitten wir eine Spende für unseren Verein.

14.09.2019, 13:00 Uhr
Erste-Hilfe-Workshop

 



Veranstaltungen


14. September 2019, 13 Uhr - Workshop "Erste Hilfe beim Haustier"
19. Oktober 2019 - Arbeitseinsatz
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok