Milky, Monk, Mango & Madita

Mit unseren M’s hält bereits die zweite Generation der Kanarien Einzug in unsere Exotenvoliere. Milky und Monk sind Abgabetiere, die leider bisher kein vollwertiges Vogeldasein fristen durften. Sie waren zu zweit in einem Minikäfig eingefercht und kannten wahrscheinlich gar keinen Freiflug. Da Kanarienhähne in beengten Verhältnissen sehr territorial werden können, fauchten sie sich ununterbrochen an. Mit dem Einzug in unsere großzügige Voliere entspannten sich die kleinen Wutbürger und lernen nun, was es heißt, sich frei bewegen zu dürfen und im Schwarm zu leben. Dabei hilft auch die kleine, zierliche Madita, die als Fundtier zeitgleich zu uns kam. Im Gegensatz zu den Jungs ist sie selbstsicher und hat sich sofort an ihre neuen Mitbewohner herangetraut. Leider zeigt Madita seit ihrer Ankunft übermäßiges Brutverhalten, dass wir z. B. durch Austausch der Eier mit Attrappen versuchen auszubremsen. Das muss unbedingt im neuen Zuhause beachtet werden.

Als letztes kam Mango ins Spiel. Er wurde schwach und dehydriert von einer Ehrenamtlichen aufgelesen, hat sich aber glücklicherweise schnell wieder erholt. Auch Mango ist ein geselliger Hahn, der sich schnell und problemlos in den Schwarm integriert hat.

Eine gemeinsame Vermittlung ist nicht unbedingt notwendig. Viel mehr wünschen wir uns ein ausgeglicheneres Geschlechterverhältnis im zukünftigen Zuhause. Wer hat noch die ein oder andere Schaukel frei?

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de

Alter:

Geschlecht:

Vogelart:

Sonstiges:

unbekannt

weiblich und männlich

Kanarienvogel