L-Wurf & Hedda

Hier kommt unser liebenswürdiger L-Wurf, der eine Katzenmädchen mit H vereint. Wie das? Nun ja, manchmal geht das Katzenschicksal ungeahnte Wege. So auch bei diesen vier jungen Katzen. Drei davon – nämlich der L-Wurf – wurden im Oktober von einer Ehrenamtlichen gefunden und sofort in Obhut genommen. Unsere Kapazitäten im Verein waren ausgereizt und sie bot sich an, die kleinen Kitten in Pflege zu nehmen, bis wir wieder Platz haben. Damit war sie auch Namensgeber für Lucifer, Lakota und Lakisha.

Und Hedda? Hedda war / ist unser Wunder für das Jahr 2020. Hedda kam am 30.07.2020 mit sieben Geschwistern zur Welt. Sie wog gerade mal 85g und bekam 48h später das Todesurteil Parvovirose – Katzenseuche. Es wurde von der Mutterkatze im Mutterleib übertragen. Fast jede Straßenkatze bekommt diese Katzenseuche, weil sie nunmal ungeimpft auf der Straße leben müssen. Durch fehlende Kastration kommt dann die Trächtigkeit und die Übertragung des Virus. Wir haben um alle sieben gekämpft und bei sechs Kitten den Kampf verloren. Nur die kleine Hedda schaffte das Wunder. Sie bekam in dieser Zeit bei vielen unserer Ehrenamtlichen Obhut. Jeder kämpfte mit um dieses kleine Katzenleben. Viele Nachtschichten und viel Kampfgeist dieses kleines Wesens trugen dazu bei, dass sie es schaffte. Und so kam sie bis zur endgültigen Wiederkehr in den Verein einen Platz beim L-Wurf. Sie bekam neue Geschwister und ein liebevolles Zuhause auf Zeit.

Seit ein paar Wochen sind die vier nun bei uns im großen Katzenzimmer und spielen und toben was das Zeug hält. Zocken ist das Größte! Aber gemeinsam kuscheln eben auch. Und wie das meistens so ist, finden sich auch da immer wieder Katzenpärchen. So kuschelt Lucifer am liebsten mit seiner Schwester Lakota und Hedda am liebsten mit Neu-Schwester Lakisha. Genau in dieser Konstellation möchten wir die Katzenkinder auch nur paarweise ausziehen lassen. Sie haben sich zu sehr aneinander gewöhnt und suchen immer wieder die Nähe des anderen.

Jedes einzelne Katzenkind hat natürlich auch jetzt schon seine /ihre Eigenheiten. Lucifer ist etwas vorsichtiger und skeptischer als die Mädels. er ist jedoch immer als Erster am Napf und rauft eben am liebsten mit Lakota. Sie dagegen ist die Ausbrecher-Königin. Ist eine Tür auf, versucht sie sofort durchzuschlüpfen. Ihre Neugierde ist ungebremst. Lakisha ist ein kleiner Sonnenschein. Sie schmust, kuschelt und schnurrt sofort bei der ersten Streicheleinheit los. Sie zockt am liebsten mit Hedda. Und Hedda? Sie ist neugierig, zutraulich und wird immer ein zartes Wesen bleiben.

Bei einer Adoption sollte den Dosenöffnern bewusst sein, dass Kitten eben noch mehr Beschäftigung brauchen als adulte Katzen. Sie erkunden mehr , klettern mehr und wollen jeden Winkel entdecken. Und ihr Hunger ist nicht zu bremsen! Unser J-Wurf ist ein absolutes Energiehäufchen! All unsere Katzen werden NICHT in Einzelhaltung vermittelt. Gerade bei Katzenkindern ist die Gesellschaft eines Partnertiers mit ähnlichen Alter enorm wichtig. Die Katzen spielen miteinander und zeigen sich untereinander auch ihre Grenzen auf. Da unser L-Wurf sehr aneinander hängt und die Geschwister untereinander wunderbar miteinander agieren, wünschen wir uns für die Katzenkinder, dass sie als Paar ausziehen können.

Kontakt: Tierschutz Halle e.V. 0345 20 24 101 agl@tierschutz-halle.de

Selbstauskunft ausfüllen

Geschlecht: Geboren: Rasse: Sonstiges:

männl. & weibl., unkastriert

07/2020