Jette & Jolanda

Jette & Jolanda – schüchtern, lieb und schwarz…

Jette und Jolanda kamen im Sommer 2021 mit ihren vier schwarzen Geschwistern als wilde Kitten zu uns. Wild war in diesem Fall noch der mildeste Ausdruck. Alle schwarz, klein und superfauchig. Irgendwie unterscheiden? Keine Chance. Außer Janka saß jedes Mal ein riesiges schwarzes Knäuel unter der Decke vom Kratzbaum. Es war immer ein langwieriges Rätselraten des who is who der schwarzen Katzen.

Die ersten Wochen ihres Lebens verbrachte unser J-Wurf fernab von menschlicher Fürsorge. Somit war ihr Verteidigungsmodus auf „an“ gestellt.  Mit der Zeit – und einigen medizinischen Behandlungen, bei denen Handkontakt notwendig war, tauten ersten Schöhnheiten auf. Es war Janka, die sich zuerst das Köpfchen streicheln ließ und eben auch schon bald ihr neues Zuhause fand. Nach und nach fassten auch unsere „Jungs“ imme rmehr Vertrauen und ein Katerchen nach dem anderen zog ins neue Zuhause.

Nun sind noch Jette und Jolanda geblieben. Schön, anmutig, ganz zart und schüchtern. Aber! Auch diese beiden Katzendamen sind geknackt. Da gibts vielleicht noch ein klitzekleines überraschtes Fauchen, aber dann folgt der Kopfstupser und die beiden genießen jede Zuwendung. Sie kommen dann so in den Schmusemodus, dass man eigentlich nicht mehr wegkommt. Also man sollte definitiv ausgiebige Kopfkraul-Einheiten einplanen.

Die beiden Katzendamen müssen nicht zwingend gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen. Sie verstehen sich, suchen aber auch im Zimmer immer mal wieder die Nähe zu den anderen  Miezis. Also sie können auch als Zweitkatze zu einer vorhandenen Fellnase oder mit einem anderen Partnertier von uns ausziehen. Wichtig wäre für beide Katzen auf jeden Fall ein ruhiges Zuhause.

Kontakt: Tierschutz Halle e.V. 0345 20 24 101 agl@tierschutz-halle.de

Selbstauskunft ausfüllen

Geschlecht: Geboren: Rasse: Sonstiges:

weibl., kastriert

06/2021