Bruni

Bruni – Meditationsmiez zum Entspannen

Bruni kam im Frühjahr 2021 zu uns. Sie war eine Art „Bauernhofkatze“. Nun ja, zurückgelassen und nicht gewollt. Ihr Zustand war katastrophal. Sie war völlig abgemagert und bis heute können wir ihr Alter nur schätzen. Schlechte Zähne, schlechte Organwerte, alles deutete auf ein höheres Alter hin. Sie wog gerade mal 2.4 kg. Wir hatten große Sorge und aufgrund ihres Alters dachten wir erst an Krankheit, als ihr Bauch auf einmal wuchs. Nun ja, was zum Vorschein kam war aber keine Krankheit sondern vier kleine Skelette auf dem Röntgenbild. Die alte Dame trug sie lange geheim und dann am Pfingstmontag war es soweit und Bruni brachte vier Katzenbabys zur Welt.

Unsere Bruni war und ist bis heute eine aufopferungsvolle Katzenmama. Nichts kann sie aus der Ruhe bringen. Auch wenn alle Katzenkinder , die nun schon zum Teil größer sind als sie selbst, auf ihr liegen, Bruni bleibt die Ruhe selbst. Sie ist wie ein Fels in der Brandung. Betritt man das Zimmer kommt sie auf leisen Pfoten angelaufen und gibt ein leises Katzen-Gurren von sich. Ein ganz typischer Bruni-Laut, den alle Ehrenamtlichen an ihr lieben. Und sobald sie diesen Laut von sich gibt, kommen ihre Katzenkinder und gurren und schnurren mit. Es füllt unser Herz jedes Mal mit Liebe, diese kleine Katzenfamilie so zu sehen.

Aufgrund ihres Alters bringt Bruni ein paar „Baustellen“ mit, die wir aber erfolgreich behandeln bzw. gut eingestellt haben. Die alte Katzendame hat Probleme mit den Nieren. Sie ist gut eingestellt mit ihren Medikamenten und nimmt diese auch jeden Tag ganz artig mit ihrer Schleckpaste zu sich. Jedoch sollte bei einer Adoption bewusst sein, dass man ihren Gesundheitszustand in regelmäßigen Abständen mit einem Blutbild überwachen sollte. Des weiteren sollte einmal im Jahr ein Ultraschall gemacht werden.

Was wünschen wir uns für Bruni? Bruni ist grundsätzlich sozial verträglich, so dass wir sie gern als Zweitkatze vermitteln möchten. Sie könnte vielleicht auch mit einem ihrer Kids ausziehen, jedoch müssten Einzelheiten bei Interesse konkret besprochen werden.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de

Selbstauskunft ausfüllen

Geschlecht:

Geboren:

Rasse:

Sonstiges:

weibl., kastriert

01/2011