Spirou

Spirou und Fantasio sollten eigentlich Schlangenfutter werden. Durch eine aufmerksame und tierliebe Person fand er gemeinsam mit seinem Partner Fantasio seinen Weg zu uns in den Verein.

Nachdem Spirou sich in unserer Kastratengruppe leider gar nicht wohlgefühlt hat und dauerhaft von seinen Partnertieren geärgert wurde zog er zu unserem kleinen Meerschweinchenkindergarten rund um Mama Thassa und Tesya.
Hier fühlt Spirou sich deutlich wohler. Spirou zeigt sich als sensibler Kastrat, der schnell auf Stress reagiert. In der großen Gruppe fügt er sich zwar sehr gut ein, jedoch wünschen wir uns für ihn im neuen Zuhause auf Dauer ein Leben in einem kleinen Grüppchen von Meerschweinchendamen, idealerweise in ähnlichem Alter wie unser Herr mittleren Semesters.

Seine Skepsis Menschen gegenüber hat er nicht abgelegt. Spirou zeigt sich nach wie vor sehr ängstlich in menschlichem Umgang. Dies ist als natürliches Meerschweinchenverhalten anzusehen und sollte als solches akzeptiert werden.
Mit viel Ruhe und Geduld besteht eine Chance, dass er eines Tages doch noch Vertrauen fassen wird, jedoch gilt hier: alles kann, nichts muss.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de

Geschlecht:

Geboren:

Rasse:

Besonderheiten:

männlich, kastriert

2015

Ridgeback-Mix