Lise

Lise wurde aus privaten Gründen bei uns abgegeben. Ihre Partnerin war verstorben und man wollte nicht, dass Lise alleine bleiben musste, sondern wollte sie in Gesellschaft mit ausreichend Platzangebot wissen.
Lise zog also alleine bei uns ein und verschaffte somit gleich zwei weiteren einsamen Seelchen, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls frisch bei uns eingezogen waren, Gesellschaft. Lise, die aus einer Weibchen-Parhaltung kam, lernte somit direkt das Leben in einer größeren Haremsgruppe kennen – denn aus drei Schweinchen wurden bald Vier, hatte Lises neue Freundin Lotte, in ihrem vorherigen Zuhause ganz offensichtlich nicht nur Kontakt zu ihrem dortigen Partner, einem Kaninchen, gehabt und es purzelte bald ein Einzelkind in der frisch gegründeten Gruppe auf die Welt.
Lise hat in ihrer Zeit bei uns also schon außerordentliche soziale Kompetenzen erlernt: Kontakt zu einem Kastraten, Kontakt zu mehr als einem Partnerschweinchen und Hilfe in der Kindererziehung kann sie sich nun in ihrem Lebenslauf notieren.
Im Zusammenleben mit Meerschweinchen zeigt sie sich vorbildlich: noch nieging ein Konflikt von ihr aus.
Nach ein paar Monaten bei uns zeigte sich beim Lischen allerdings ein Zahnproblem: es bildete sich ein sogenannter Makrodont, ein Schneidezahn mit unnormal großem Wahstum, was auf der Verletzung des umgebenden Zahnfleisches basiert. Es führte kein Weg daran vorbei: der Zahn musste raus, sonst hätte er zu ernsthaften Entzündungen im Meerschweinmäulchen gesorgt.
Doch auch diese OP meisterte unser Sonnenschein ohne größere Probleme. Mussten anfangs die Salatblätter noch in mundgerechten Happen serviert werden, so hat Lise heute kein Problem mehr, auch ganze Salatblätter ins Mäulchen aufzusaugen.
Das einzige was bleibt, sind regelmäßige Besuche beim kleinsäugerspezialisierten Tierarzt um zu kontrollieren, dass die 3 Zähnchen sich auch in Zukunft gegenseitig gut abnutzen.
Für Lise suche wir im Idealfall ein bereits in Zahnproblemen beim Meerschweinchen erprobtes Zuhause, oder eines, das dazu werden möchte. Gerne beraten wir sie detailreich zur erforderlichen Nachsorge für Lischens Gebiss.
W
ir suchen für sie ein Zuhause in Paarhaltung oder einer mittelgroßen Haremsgruppe.

 

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de

Geschlecht:

Geboren:

Rasse:

Besonderheiten:

weiblich

2015

Rosette

„Dreizahn“ – besitzt nur noch drei Schneidezähne