Hazel

Hazel wurde privat bei uns abgegeben.
Im Gruppenleben zeigt sich Hazel variabel. Hat sie rangniedere, unsichere Partnertiere in ihrer Umgebung, tendiert sie zu dominanten Verhalten. Ist sie allerdings das rangniedrigste Tier einer Gruppe, so zeigt sie sich sehr sensibel und stressanfällig. In der Gruppenkonstellation mit Plantago zeigt sich Hazel als souveräne „Nummer 2“ direkt hinter dem Dauerbrommsler. Mit ihm gemeinsam harmoniert sie sehr gut und holt sich auch meist in Partnerschaft mit ihm das Futter ab.
Unsicheren Weibchen gegenüber zeigt Hazel ihre Willensstärke jedoch deutlich, wie wir in anderen Gruppenkonstellationen mit ihr festgestellt haben.
Für Hazel suchen wir ein Zuhause in einer mittelgroßen Gruppe, wo Madame ihre Rangposition als „Nummer 2“ neben dem Alphatier beibehalten und gerechtwerden kann. Gerne würde Hazel mit ihrem Freund Plantago gemeinsam ausziehen, ein Muss ist dies jedoch nicht.
Wir wünschen uns für Hazel ein Plätzchen in Innenhaltung.

Aufgrund ihres Alters bringt die Dame allerdings ein paar Baustellen mit sich: Hazel leidet an einer Schilddrüsenüberfunktion und wird lebenslang auf Medikamente angewiesen sein. Durch die Schilddrüsenproblematik wurde leider ihr Herz in Mitleidenschaft gezogen, weshalb sie ebenfalls dauerhaft Herzmedikamente benötigt.
Bei Interesse an Hazel beraten wir Sie natürlich tiefgehender zu ihren bisherigen Vorerkrankungen.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de

Geschlecht:

Geboren:

Rasse:

Besonderheiten:

weiblich

07/2015

Glatthaar

Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion), infolgedessen vermutlich sekundär Herzklappeninsuffizienzen
neigt zur Bildung von Atheromen