Christine

Falls sie uns mal von den Hühnern reden hören – nein damit sind keine echten Hühner gemeint, sondern der quirlige Haufen da draußen. Genau genommen Christine und Merle.

Als sie den Weg zu uns fanden, waren die Damen noch extrem verängstigt – aber zu guter letzt siegte der Hunger.

Ganz ehrlich – sie können Mengen in sich verschwinden lassen wie kleine Houdinis. Wir fragen uns immer wo das alles bleibt, da ihr Körper noch nicht ein Gramm Fett angesetzt hat bis jetzt.

Ja sie sind noch im Wachstum – und das braucht Kraft und Energie. Weiterhin verbraucht auch die Knete, die sie im Kopf haben viel Energie.

Ganz ehrlich – die beiden sind einfach nur ein Garant für gute Laune. Diese Blicke – frech und keck.

Alternativ sind sie mal wieder über die extra hoch angebrachten Gitter gesprungen und sitzen im Außengehege im Flur und warten auf das klappern der Schubkarre die kiloweise Nachschub an Futter bringt.

Aber Spaß beiseite – wir lieben unsere Hühner.

Sie sind zutraulich geworden – haben wirklich einen Blick zum niederknien und das mit dem Futter, das lassen wir Ihnen dann als Überraschung für zu Hause stehen. 😊

Also wer Schwung, Energie, hohe Luftsprünge und viel Sonnenschein zu Hause haben will ist hier genau richtig.

Unsere Tigerenten (sie haben ‚Leopardenmuster‘ auf den Ohren und an der Blume) bringen jeden Miesepeter zum schmunzeln.

Übrigens – auch wen sie gleich aussehen – neben dem Tattoo gibt es ein klares Erkennungsmerkmal. Christine hat jeweils einen braunen und einen schwarzen Fleck auf der Wange. Merle hat zwei schwarze Flecken.

Geschlecht: weiblich
Geboren: Januar 2020
Rasse: Rheinische Schecke
Gewicht: 3,1 kg
Aktuelle Haltung: Innen-/Außenhaltung
Besonderheiten:

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
agl@tierschutz-halle.de