Merlin

Unser vierjähriger Altdeutscher Schäferhund ist ein aufmerksamer und sehr umgänglicher Hund, der unbedingt lernen muss, dass Autos, Fahrräder und andere bewegte Dinge keine Jagdobjekte sind. Merlin wurde zum Balljunkie erzogen und konnte nie wirklich zur Ruhe kommen, und auch bei uns ist er immer noch schnell überfordert und wird dann sehr aufgeregt. Den Menschen gegenüber ist er freundlich und aufgeschlossen, bei anderen Hunden entscheidet die Chemie.

Wir arbeiten mit ihm daran, dass er Umweltreize besser aushält und drin und draußen mehr zur Ruhe kommt. Spaziergänge mit Merlin sind immer noch sehr anstrengend. Drin ist er kein Kläffer, er meldet sich nur „zu Wort“, wenn er zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Dann lässt er sich aber gut an seinen Platz schicken und akzeptiert, dass seine aktuelle Bezugsperson nicht nur für ihn da sein kann.

Seit September 2020 haben wir bei Merlin riesige gesundheitliche Fortschritte erzielt. Er kam völlig abgemagert mit nur knapp 20 kg zu uns. Umfangreiche Diagnostik zeigte letztlich, dass sein Darm durch chronische Entzündungen schwer geschädigt war und seine Bauchspeicheldrüse nicht arbeitet. Inzwischen haben wir die richtige Ernährung für ihn gefunden und mit Hilfe von gekochtem Futter und Medikamenten hat unser schöner Kämpfer schon mehr als 7 Kilo zugenommen.

Um seinen Gesundheitszustand zu erhalten, wird Merlin lebenslang Medikamente benötigen. Möglicherweise kann er später Fertigfutter bekommen, aber im Moment muss sein Futter extra zubereitet werden, da sein Körper ansonsten die Nährstoffe nicht aufnehmen kann. Die zusätzlichen Kosten sollten nicht unterschätzt werden, aktuell benötigen wir rund 300 € monatlich für ihn.

Merlin sucht ein Zuhause, in dem er lernen kann, zur Ruhe zu kommen. Seine Menschen müssen mit seinem ausgeprägten Jagdtrieb umgehen und konsequent im Umgang mit ihm sein können. Kinder sollten schon etwas größer sein, da er doch manchmal recht stürmisch ist. Ob er lernen kann, Kleintiere und Katzen des eigenen Haushaltes nicht zu jagen, wissen wir nicht. Wir gehen aber davon aus, dass sich der freundliche Rüde mit seinem Umfeld arrangiert, wenn er einmal endlich ankommen darf.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 2024101
agl@tierschutz-halle.de

Selbstauskunft ausfüllen

Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Sonstiges:

männlich

2016 geb.

Altdeutscher Schäferhund

unkastriert, seit 09/2020 im Tierschutzverein