Benny

Wer er ist…

Unsere im Februar 2016 geborene unkastrierte Französische Bulldogge ist ein echter Kampfschmuser, der einfach nur ein Schatz ist. Kuscheln mit den Betreuer:innen ist ebenso beliebt, wie ausgiebige Spaziergänge zu genießen. Dabei ist unser Sonnenschein immer freundlich, verteidigt keine Ressourcen und ist auch gegenüber fremden Menschen sofort aufgeschlossen. Spaziergänge werden zusehends entspannter und er lernt gut an der Leine zu laufen, wobei Hundebegegnungen noch sehr aufregend sind, da zieht er hin und ist noch nicht gut zu begrenzen. Grundsätzlich zeigt er sich dabei freundlich und es ist anzunehmen, dass er mit freundlichen Hündinnen oder kastrierten Rüden klarkommt.

Der tolle Kerl hat leider auch gesundheitliche Baustellen…

…er ist geplagt von den rassetypischen Ergebnissen einer Qualzucht. Über Monate kratzte sich der Rüde allergiebedingt die Haut und das Ohr blutig und biss sich vor Verzweiflung die Pfote auf. Seine Augen waren bei der Übernahme furchtbar entzündet und mit einem schmierigen Film belegt. Lediglich seine Atmung ist verhältnismäßig wenig beeinträchtigt und er bekommt etwas besser Luft, als manch anderer Vertreter dieser Rasse.

Um dem sensiblen Benny den Tierheimstress zu ersparen, wurde er direkt in einer Pflegestelle aufgenommen, in der man sich seinen medizinischen Baustellen widmete und ihm half, in ein entspanntes Leben zu finden. Leider stimmte die Chemie zwischen ihm und dem Hund der Pflegestelle im Verlauf der Zeit doch nicht, so dass er nun bei uns im Tierheim einziehen musste.

Inzwischen ist sein Juckreiz dank anfänglich medikamentöser Unterstützung und geeignetem Futter praktisch verschwunden, sein Ohr ist ebenfalls abgeheilt. Die Augen müssen jedoch dauerhaft mehrmals täglich gereinigt und mit Tropfen und Salbe versorgt werden, da sie sehr trocken sind und sich schnell entzünden. Die Hornhaut ist sehr angegriffen und Benny sieht dadurch nicht mehr so gut, kommt aber trotzdem gut zurecht. 

Im Ultraschall wurde festgestellt, dass Benny übergroße und wassergefüllte Nieren hat (Wassersackniere), deren Ursache noch nicht bekannt ist. Damit lebt er vermutlich schon länger und derzeit bereitet ihm das keine Probleme. Ob ein operativer Eingriff notwendig sein wird bzw. möglich ist oder er damit weiter leben muss, steht noch nicht fest. Seine vergrößerte Prostata wird mittels Kastrationschip verkleinert und erst einmal wegen der unbekannten Risiken nicht operativ entfernt.

Das perfekte Zuhause…

…für unseren charmanten Benny sind Menschen, die seine medizinische Versorgung organisatorisch und finanziell stemmen können, regelmäßige Arztbesuche nicht scheuen und seinem Dickkopf freundlich, aber bestimmt begegnen. Er wird lebenslang Medikamente für seine Augen und vielleicht auch manchmal gegen seine Allergie brauchen, um ihm ein entspanntes Leben ohne Schmerzen und ständige Beeinträchtigung zu ermöglichen. Im Alltag ist er dennoch ein toller Begleiter. Kinder kennt Benny aus seinem alten Leben, Katzen und andere Tiere von seiner Pflegestelle.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 2024101
agl@tierschutz-halle.de

Selbstauskunft ausfüllen

Geschlecht:

Alter:

Rasse:

Sonstiges:

männlich

2016 geb.

Französische Bulldogge

unkastriert, seit 10/2022 im Tierschutzverein