Athos & Aslan

..die Opis unter den Flattermännern. Athos ist der letzte verbliebene Muskefink des ehemaligen Trios und kam bereits vermittelt zu uns zurück, da er sich im neuen Zuhause sehr dominant gezeigt hat und nicht mit den anderen Hähnen zusammenleben mochte. Am liebsten würde er in einen Schwarm oder zu einer Henne ziehen, die sich bisher aber leider nicht gemeldet haben. Trotz seines wahrscheinlich fortgeschrittenen Alters ist Athos noch sehr fit, flink und agil.

Löwenherz Aslan geht es da etwas ruhiger an. Auch er hat schon ein paar Jährchen unter den Flügeln und genießt bei uns seinen verdienten Alterssitz. Lange war er in einer Mischhaltung mit artfremden Vögeln ohne Freiflug in einem Altersheim untergebracht, wo er als Dekoration in der Empfangshalle ein eintöniges Leben fristete. Der liebe Kerl tut keiner Fliege etwas zu Leide und hat sich Athos sofort untergeordnet und anstandslos im Exotenschwarm eingegliedert. Er hat ein besonders lustiges Stimmchen, das an Sci-Fi erinnert.

Für uns sind die Federpopos mehr als nur schöne Dekoration und gute Sänger. Sie alle haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Bedürfnisse, denen wir so gut wie möglich nachkommen wollen, da sie wahrscheinlich ein Vogelleben lang bei uns bleiben werden. Unsere Zebrafinken sollten nicht unbedingt gemeinsam ausziehen, was die Vermittlung erschwert.

Besonderen Wert legen wir bei der Haltung auf hochwertiges Futter, artgerechte Beschäftigung und Einrichtung der Volieren und auf den Platz, den die Exoten so vehement einfordern. Aus diesem Grund haben wir im Frühjahr 2020 unseren Innenbereich mit einer Außenvoliere erweitert, in der die Tiere einen erweiterten Freiflug, Sonnenschein und frische Lust genießen dürfen.

Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
info@tierschutz-halle.de