Schockiert lesen wir derzeit von Menschen, die aus Angst vor dem Corona-Virus ihre Haustiere abgeben oder aussetzen.

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft kann das Corona-Virus nicht von Haustieren auf Menschen oder umgekehrt von Menschen auf Haustieren übertragen werden. Nach den vorliegenden Stellungnahmen des European Centre for Disease Control (ECDC) und der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) gibt es keine Hinweise auf Infektionen von Haus- und Nutztieren mit SARS-CoV-2.

Sie müssen sich wirklich keine Sorgen machen. Es ist immer ratsam, grundlegende Prinzipien der Hygiene zu beachten, wenn man mit Tieren in Kontakt kommt, etwa, Hände gründlich mit Seife zu waschen. Das war bereits vor der Corona-Pandemie sehr sinnvoll.

Mehr Infos dazu finden Sie unter https://www.tierschutzbund.de/…/Heimti…/FAQs_Coronavirus.pdf.

Und wenn wir schon über den Corona-Virus sprechen, bitte halten Sie sich an die verhängten Maßnahmen, damit sich das Virus langsamer ausbreitet und unser Gesundheitssystem nicht kollabiert:

Verlassen Sie Ihre Wohnung nur, um auf Arbeit, Einkaufen oder zum Arzt zu gehen.

Halten Sie immer einen Abstand von mindestens zwei Metern zu Ihren Mitmenschen.

Meiden Sie Menschenansammlungen, auch wenn das frühlingshafte Wetter zum gemeinsamen Sonne tanke und Kaffee trinken einlädt.

Und ja, waschen Sie sich regelmäßig die Hände, vor allem, bevor Sie Essen zubereiten, sich ins Gesicht fassen etc.

Diese Maßnahmen scheinen bei manchen Menschen Trotzreaktionen auszulösen, weil sie noch immer nicht verstanden haben, warum die Einhaltung so wichtig ist.
In Spanien sind beispielsweise innerhalb von 24 Stunden fast 800 Menschen verstorben. Das kann uns auch passieren, wenn wir nicht dafür sorgen, dass die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird. Wenn unsere Intensivbetten voll sind, die Beatmungsgeräte alle in Benutzung, müssen wir mit einem rapiden Anstieg der Todesfälle rechnen.

Wir können das noch verhindern, wenn wir alle (innerlich) zusammen stehen, den Kontakt zu anderen Menschen auf ein absolutes Minimum reduzieren.

#Flattenthecurve
#Coronasolidarität
#Stayhomechallenge