Wenn der Weg zu weit zum Hoppeln ist👨‍💼

Langohren, Gurkendiebe, Chins und Mäuschen suchen freundlich, liebevollen Chauffeur

Nachdem unsere Zweibeiner fast am Verzweifeln sind, habe ich beschlossen die Sache in die Hand zu nehmen. Ich glaube mit ein bisschen tierischen Charm wird sich doch bestimmt jemand finden lassen.

Stellenanzeige:

Wir Flauschnasen suchen da jemanden, der uns hilft zum Weißkittel zu kommen. Immer am – Lilly, was sagen die immer… (Stimme aus dem Hintergrund: Dienstag, Alfred. Sie sagen Dienstag) – also immer am Dienstag müssen einige von uns zu Frau Weißkittel.

Lilly und ich mussten da auch schon hin, daher können wir genau sagen, wie das abläuft: Pünktlich um 10:15 Uhr werden wir in solche Boxen gegeben (Lilly: „Cool ist, dass unsere Partner mit dürfen“) und dann geht es pünktlich 10:30 Uhr ab nach Leipzig mit dem Bunnytaxi.

Da sitzt ein Doc, der sich genaustens mit uns kleinen Heimtieren auskennt und uns hilft, wenn es zwickt und zwackt im Bauch. Nach ca 30 Minuten dürfen die meisten direkt wieder zurück nach Hause.

Da wir da nicht allein hindürfen, obwohl ich das natürlich schaffen würde, brauchen wir dringend Hilfe
Wir versprechen: wir sind immer artig. Beißen und pupsen auch nicht im Auto und würden uns einfach freuen, wenn es da jemanden gibt
Bewerbungen nehmen die Zweibeiner vom Tierschutz Halle an: agl@tierschutz-halle.de – Also los – ran an die Karotte!

Schnuffelige Grüße
Euer Sir Alfred und all die Andere