Unsere Hunde


 

Vermittlungsbedingungen

Alle Vermittlungshunde sind gechipt und haben einen kompletten Impfschutz gegen:

  • Tollwut
  • Staupe
  • Parvovirose
  • Leptospirose
  • Ansteckende Leberentzündung
  • Zwingerhusten



Ablauf der Vermittlung
  1. Kontaktaufnahme mit uns bzw. der Pflegestelle (bitte teilen Sie uns hierzu Ihre Telefonnummer mit)
  2. Termin für gemeinsames Kennenlernen vereinbaren
  3. Ausfüllen einer Selbstauskunft (hier herunterladbar)
  4. mehrmalige Spaziergänge/Ausflüge (gerne auch einen ganzen Tag) und Kennenlernen eines eventuell bereits vorhandenen Hundes
  5. Vorkontrolle bei Ihnen Zuhause und Klären letzter Fragen
  6. Umzug gegen Schutzgebühr

Spendenhöhe für Vermittlung: 150 - 300 € (je nach Größe, Alter und Rasse)

 



Da wir meist nur sehr wenige Hunde bei uns im Verein haben, schauen Sie bitte auch unter "Privatvermittlung".


Balou

Geschlecht: männlich
Geboren: 2005
Rasse: Terrier-Mischling

  • IMG-20160307-WA0008 Small
  • IMG-20160307-WA0009 1 Small

Beschreibung:
Balou ist sehr verschmust und lebensfroh, allerdings sehr sensibel. Er verfügt über sehr guten Gehorsam und führt Grundkommandos tadellos aus.
Er zeigt durchaus soziale Tendenzen im Umgang mit anderen Hunden, mit strikten Regeln und Grenzen kann er auch andere Hunde kennenlernen. Im Umgang mit Kindern ist er sehr lieb.

Als er in die Pflegestelle kam, war Balou sehr unsicher im offenen Straßenverkehr und auch in anderen Situationen. Deshalb ist es wichtig für ihn, dass er im neuen Zuhause weiterhin klare Regeln und Grenzen lernt. Mit viel Feingefühl wird aus Balou ein treuer Begleiter.

Kontakt:
Herr Bach (Pflegestelle)
0176/84871869

 


Ben

Geschlecht: männlich, nicht kastriert
Alter: ca. 2 Jahre
Rasse: Labrador (Mischling)
  • Ben_web

Beschreibung:
Ben wurde orientierungslos mitten auf einer großen Kreuzung aufgefunden - leider konnten wir ihn bis heute trotz groß angelegtem Facebook-Aufruf und der Zusammenarbeit mit der Polizei keinem Halter eindeutig zuordnen.
Schnell ergab sich eine Begründung, warum der schöne Rüde nirgendwo gesucht wird: er leidet an Epilepsie. Die monatlichen Kosten für die Medikamente belaufen sich auf etwa 30 €.

Zweimal musste Ben aus einer Pflegestelle wieder zu uns zurück, da er mit verschiedensten Situationen nicht zurecht kam. Immernoch hat er Anfälle. Die Epilepsie stellt eigentlich kein Problem dar, wenn die Medikamente anschlagen. Hier bei uns hat er sehr häufig Stress. Im Zwinger bellt er sich am Abend die Seele aus dem Leib, sobald wir uns von ihm verabschieden müssen.
Wir suchen nun endlich das passende Zuhause, oder eine Pflegestelle, in welcher Ben zur Ruhe kommen darf.

Wichtige Eckpunkte:

  • keine Katzen bzw. Kleintiere
  • ruhig gelegen, nicht in der Stadt
  • verträglicher, ruhiger Zweithund wäre kein Problem
  • ein stabiles, ruhiges Umfeld
  • Hundeerfahrung notwendig

Ben ist trotz allem ein sehr agiler und temperamentvoller Junghund. Er ist nicht leinenführig, kennt zwar anscheinend einige Grundkommandos, aber an der Zuverlässigkeit muss aber noch gearbeitet werden.
Ben ist Menschen und anderen Hunden gegenüber sehr aufgeschlossen, er ist nicht veträglich mit Katzen. Im Verhalten Menschen gegenüber ist er ungestüm – bei anderen Hunden eher zurückhaltend. Er mag Streicheleinheiten und kann dann auch (nach einiger Zeit) zur Ruhe kommen.

Bitte helft uns, eine Pflegestelle für ihn zu finden. Leider wird Ben, obwohl er erst 2 Jahre ist, nicht sehr alt werden. Deshalb ist es umso wichtiger, nun schnell zu handeln.

Wer kann die Verantwortung für Ben übernehmen?


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Bolle

Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Pyrenäenberghund-Mischling
Geboren: 23.10.2013

Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: 23.10.2013
Rasse: Pyrenäenberghund-Mischling

  • Bolle
  • Bolle2
  • Bolle3
  • IMG_6959 Small
  • IMG_7032 Small
  • IMG_7063 Small

Beschreibung:

Bolle wurde von uns als Welpe vermittelt und kehrte Ende letzten Jahres zu uns zurück, da seine Vorbesitzer keine Zeit mehr für den jungen Rüden hatten und eine zwischenzeitliche Vermittlung aufgrund mangelnder Hundeerfahrung scheiterte.

Wir wünschen uns für Bolle eine Familie, Ehepaar oder Einzelperson mit Haus und großem Grundstück. Sie sollten unbedingt Erfahrung im Umgang mit großen Hunden haben.

Bolle ist entsprechend seiner Rasse sehr gern draußen und liebt lange Spaziergänge. Außerdem ist er sehr verspielt und liebt Wasser. Bolle hat in seiner ersten Familie mit im Haus gelebt und sollte dies zukünftig auch wieder dürfen, da er sehr menschenbezogen und verschmust ist.

Grundkommandos beherrscht Bolle super, an seiner Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden. Kinder in der Familie sollten mindestens 14 Jahre alt sein und auch an den Umgang mit Hunden gewöhnt. Bolle verträgt sich prima mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Er kann stundenweise alleine bleiben und fährt außerdem sehr gern mit im Auto.

Es sollten keine anderen Tiere mit Haushalt leben. Wenn Bolle in seiner neuen Familie angekommen ist, wird er rassetypisch einen Beschützerinstinkt entwickeln.

 

Kontakt:
Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Ebbie (reserviert)

Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
Geboren: 2013
Rasse: Dackel-Labrador-Mischling
  • Ebbie 1 Small
  • Ebbie 2 Small
  • Ebbie 6 Small
  • Ebbie 7 Small

Beschreibung:
Ebbie ist eine freundliche, energiegeladene Hundedame.
Sie kann sich für fast alle Arten von Aktivitäten begeistern, sei es Fahrradfahren, Schwimmen, Agility oder jede Art von Suchspiel. Es wäre also schön, wenn ihre zukünftigen Besitzer mit ihrer Energie mithalten könnten.
Ebbie ist zudem sehr intelligent. Suchspiele meistert sie in Sekunden und neue Tricks versteht sie auch schnell. Generell kennt Ebbie alle Grundkommandos und ein/zwei Tricks. Die Ausführung ist allerdings davon abhängig, wie konzentriert sie ist bzw. welche Leckerlis zu holen sind.
Ebbie ist ein sehr selbstbestimmter Hund, weshalb eine konsequente Erziehung essentiell ist.
Im Umgang mit Artgenossen ist Ebbie nach erstem Kontakt sehr aufgeschlossen und verspielt. Ein Zweithund wäre daher ein idealer Spielgefährte
Bei anderen Tieren, insbesondere Kleintieren, bestimmt meist Ebbies starker Jagdtrieb ihr Handeln.
Ebbie hatte bereits Kontakt mit Kindern ab 5 Jahren. Sie liebt es mit ihnen zu toben und ist dabei dennoch umsichtig.

Ebbie sollte nur in erfahrene Hände, da sie in der Erziehung noch aufzuholen hat.

Hier nochmal einige Eckpunkte: 

  • sehr menschenbezogen und kinderlieb
  • energiegeladen (aktives Spazieren gehen mindesten 2h täglich - nicht am Stück - ein Muss) 
  • für annähernd jeden Sport zu begeistern: also kann sie mit zum Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen, zur Hundestaffel, zum Agility,...
  • klug und wissbegierig - Tricks sind kein Problem, im Alltag muss man aber konsequent sein (z.B. eindeutig festlegen, ob der Hund ins Bett/aufs Sofa darf)
  • keine Kleintiere (oder nur sehr gut gesichert ohne Sichtkontakt) 
  • gerne als Zweithund bzw. mit viel Hundekontakt
  • wird mit Rohfleisch ernährt (BARF, www.barfinfo.de)

Kontakt:
Tierschutz Halle e.V.
Tel. Büro: 0345 - 2 02 41 01
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!