Unsere Hunde


 

Vermittlungsbedingungen

Alle Vermittlungshunde sind gechipt und haben einen kompletten Impfschutz gegen:

  • Tollwut
  • Staupe
  • Parvovirose
  • Leptospirose
  • Ansteckende Leberentzündung
  • Zwingerhusten



Ablauf der Vermittlung
  1. Kontaktaufnahme mit uns bzw. der Pflegestelle (bitte teilen Sie uns hierzu Ihre Telefonnummer mit)
  2. Termin für gemeinsames Kennenlernen vereinbaren
  3. Ausfüllen einer Selbstauskunft
  4. mehrmalige Spaziergänge/Ausflüge (gerne auch einen ganzen Tag) und Kennenlernen eines eventuell bereits vorhandenen Hundes
  5. Vorkontrolle bei Ihnen Zuhause und Klären letzter Fragen
  6. Umzug gegen Schutzgebühr

 

 Spendenhöhe für Vermittlung: 150 - 300 € (je nach Größe, Alter und Rasse)

PDF-Datei
Selbstauskunft
PDF-Datei
Haltungsempfehlungen

 

 



Da wir meist nur sehr wenige Hunde bei uns im Verein haben, schauen Sie bitte auch unter "Privatvermittlung".

 


Bärbel

 

Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
Geboren: ca. 2012
Rasse: Herdenschutzhund, vermutlich Tornjak
  • IMG-20170109-WA0010 Small
  • IMG-20170109-WA0011 Small
  • IMG-20170109-WA0012 Small

Beschreibung:

- Schulterhöhe ca. 65 cm, ca. 40 kg

Bärbel wurde von uns Anfang Dezember 2016 vom halleschen Tierheim übernommen. Dort lebte sie drei Jahre. Von ihrer Vorgeschichte wissen wir nur, dass sie bei einem älteren Ehepaar auf dem Hof mit weiteren Hunden und Katzen gelebt hat und die Frau nach dem Tod ihres Mannes mit den Tieren überfordert war. Die Haltungsbedingungen waren dort sehr schlecht, so dass das Veterinäramt die Tiere ins Tierheim brachte.

Im Tierheim hat sie sich immer fürchterlich aufgeregt, wenn Fremde an ihrem Zwinger standen, was für eine Vermittlung nicht gerade förderlich war. Da die Mitarbeiter des Tierheimes nicht über die Zeit verfügten, um mit ihr zu arbeiten, entschieden wir uns, sie zu uns in den Verein zu holen. Dafür mussten wir leider Bärbel in Narkose legen.

Bärbel lebt nun bei uns auf einem separaten Grundstück mit einer großen Hütte. Hier gebärdet sie sich nun nicht mehr wie eine Furie, sondern geht allem lieber aus dem Weg. Sie ist sehr ängstlich und misstrauisch. Bärbel muss erst wieder lernen (wenn sie es jemals kannte), dass Menschen ihr nichts Böses wollen und Vertrauen fassen. Sie ist aber bereits auf einem guten Weg dorthin und wir haben die Hoffnung, dass aus ihr auch einmal ein „normaler“ Hund wird.

Wer sich für Bärbel interessiert, sollte unbedingt über Erfahrung mit Herdenschutzhunden und über ein Haus mit großem Grundstück in ländlicher Umgebung verfügen. Darüber hinaus müssen die Interessenten bereit sein, sich in die Arbeit mit einzubringen, d.h. dass sie mindestens ein- bis zweimal wöchentlich in den Verein kommen.

Wer sich dieser Herausforderung stellen möchte, kann sich sehr gern, am besten per E-Mail, bei uns melden.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Ratz

 

Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: ca. 8 Jahre
Rasse: Jack Russel- Dackel Mix
  • IMG_2911 Small
  • IMG_2919 Small

Beschreibung:

Ratz ist ein sehr sozialer, umgänglicher und dickköpfiger Hund. Viel gelernt hat er in seinem vorhergehenden zuhause nicht. Er lebt bei uns in einer Pflegestelle.

Ratz ist ein sehr umgänglicher und menschenbezogener Hund. Einmal gestreichelt weicht er seinem Menschen am liebsten nie wieder von der Seite. Ebenso sehr wie das Kuscheln liebt Ratz gemütliche Spaziergänge. Hier zeigt er sich anderen Hunden gegenüber sozial. In der Wohnung jedoch teilt Ratz seinen Platz lieber nur mit seinen Menschen.

Ratz liebt es zu buddeln und etwas aufzuspüren und beschäftigt sich gerne über einen langen Zeitraum mit dieser Tätigkeit. Kommandotraining mag Ratz so gar nicht. Nur mit entsprechender Motivation und viel Geduld kann man ihm noch etwas beibringen. Dies könnte auch mit seiner Taubheit zusammenhängen, welche in der Pflegestelle erkannt wurde.

 Ideal wäre Ratz für ältere Menschen, die gerne spazieren gehen und einen treuen Gefährten suchen und er einfach er selbst sein kann.  Enkelkinder wären kein Problem für Ratz, wenn er nicht zu sehr bedrängt und sein Ruheplatz respektiert wird.


Kontakt:

Pfegestelle: Jenny Hermann: 0176 29051495
Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Susi (reserviert)

 

Geschlecht: weiblich
Geboren: 10 Jahre
Rasse: Dackel- Mix
  • IMG-20170302-WA0013 Small
  • IMG-20170308-WA0028 Small
  • IMG-20170312-WA0051 Small
  • IMG_3179 - Kopie Small

Beschreibung:

Susi ist eine ältere, kleine Dackeldame, welche aufgrund des Todes ihres Besitzers bei uns gelandet ist. Sie verträgt nach erster Unsicherheit mit unseren Hunden und ist eine sehr liebe, verschmuste Hündin- wenn man ihr vertrauen gewonnen hat. Trotz Ihrer 5kg zeigt sie den Großen, wo es lang geht. Sie liebt es eher ruhiger und könnte daher auch zu älteren Menschen, welche Ihr einen entspannten Lebensabend bereiten möchten. Auch Gassigehen klappt ohne Probleme, wenn man Ihr die nötige Sicherheit gibt, die sie braucht.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Moppi

 

Geschlecht: männlich
Geboren: 7 Jahre
Rasse: Spitz
  • IMG_3229 - Kopie Small

Beschreibung:

Moppi lebte bisher auf einem Hinterhof als Hofhund. Als der Besitzer verstarb wusste man nicht, wie es mit Moppi und seiner Freundin Rosie weitergeht.

Moppi befindet sich im besten Hundealter, um sein Leben in vollen Zügen zu genießen. Vieles muss er noch kennenlernen, doch er zeigt sich in allen neuen Situationen als sehr aufgeschlossen. Durch seine Aufregung, welche auch in ein gestresstes Verhalten umschlagen kann, ist es wichtig in neuen Situation ruhig zu bleiben und ihn mit Geduld heranzuführen. Moppi ist sehr menschenbezogen und liebt Streicheleinheiten. Er ist leinenführig und kennt schon die ersten Grundkommandos. Er verträgt sich gut mit anderen Hunden und zeigt ein vorbildliches Sozialverhalten.

Wir suchen für ihn ein ruhiges zuhause mit viel Bewegung. Als Zweithund ist er geeignet, wenn dieser ruhig und selbstsicher ist. Auch für Anfänger wäre eine Adoption von Moppi denkbar, wenn man den Willen hat mit ihm noch weiter zu arbeiten.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Marry

 

Geschlecht: weiblich
Geboren: 09.07.2016
Rasse: Belgischer Schäferhund Mix
  • IMG-20170411-WA0022 Small
  • IMG-20170411-WA0025 Small

Beschreibung:

Marry ist eine kleine, aufgeweckte Hündin, welche in ihrem kurzen Hundeleben noch nicht wirklich viel erfahren durfte.

Über aufmerksame Mitmenschen erfuhren wir von der (angeblichen Schäferhündin) Marry.
Die etwa sieben Monate alte, kleine Hündin kommt aus einer überforderten Familie, bei der sie ihr ganzes Leben nur am Tischbein angebunden war. Das einzige was sie kannte war es, kurz vor die Haustür zu gehen, ihr Geschäft zu erledigen und dann zum Tischbein zurückzukehren.
Da Marry in der so wichtigen Prägephase nichts weiter kennengelernt hat, ist sie jetzt ein Häufchen Angst und wir müssen ihr mühsam alles Verpasste und Unbekannte näherbringen.
Hilfestellung erhält sie dabei vom Hundesenior unserer Tierheimleiterin, der Ruhe genug für zehn ängstliche Hunde ausstrahlt :)
Mit seiner Sicherheit, konnte Marry bei, wahrscheinlich das erste mal in ihrem Leben im Freilauf und in aller Ruhe eine Wiese erkunden. Und das sogar mit Hundekumpel(s) an ihrer Seite.

Wir wünschen uns für Marry erfahrene Hundeeltern, welche noch viel mit ihr erleben möchten. Sie ist ein sehr agiler, junger Hund und benötigt noch viel Erziehung. Ein souveräner Zweithund wäre für Ihre Entwicklung sehr förderlich, aber nicht unbedingt Pflicht. Sie ist ansonsten sehr menschenbezogen und verschmust und öffnet sich ihren Leuten, wenn diese ihr Vertrauen gewonnen haben.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Peppi

 

Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: 05.06.2013
Rasse: Belgischer Schäferhund-Mix
  • IMG-20170403-WA0010 Small

Beschreibung:

Peppi ist ein sehr unsicherer Hund mit geringer Frustrationstoleranz. Regeln versteht er sehr schnell, zeigt aber leider auch deutlich wenn ihm das Geforderte missfällt. Er liebt menschliche Zuneigung, fordert diese aber am liebsten selbst ein. Hat er dann Vertrauen zu einem Menschen gefasst entpuppt er sich als treuer Begleiter.

Besonders wichtig für Peppi sind Beständigkeit, Struktur und ein geregelter Tagesablauf. Eine sichere und somit deutliche Führung braucht er, um sich im neuen zuhause gut entwickeln zu können.

Bei anderen Hunden zeigt sich Peppi im ersten Moment ängstlich und unsicher im Verlauf wird aber deutlich, dass er ein grundsätzlich sozialer Hund ist.

Peppi ist ein verschmuster, menschenbezogener und wissbegieriger Hund, welcher ein sicheres zuhause mehr als verdient hat. Wir wünschen uns ein aktives zuhause, ohne Kinder mit einem souveränen Partner an seiner Seite. Unter Umständen wäre Peppi auch als Zweithund geeignet, dies sollte vorab abgesprochen werden.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ray

 

Geschlecht: männlich, unkastriert
Geboren: 20.08.2016
Rasse: Terrier-Mix
  • Ray Small

Beschreibung:

Der kleine Ray ist ein typischer Terrier. Er ist sehr aufgeweckt und liebt es seine Umgebung zu erkunden. Er kommt mit anderen Hunden, Katzen und sogar Kleintieren aus. Ray liebt menschliche Nähe, sucht diese auch zum Schlafen. Er orientiert sich ausschließlich an sich selbst und an dem, was ihm beigebracht wird.

Ray hat schon den respektvollen Umgang mit Kindern erlernt, ist stubenrein und lässt Schuhe ganz. Die Grundkommandos: „Sitz“, „Platz“, „Bleib“, „Komm“ führt Ray tadellos aus. Für alle Kommandos gibt es auch Handzeichen bzw. wurde die Hundepfeife für den Rückruf etabliert.

Auch wenn Ray gern als lebendiges Kuscheltier her hält, so benötigt er dennoch Menschen die sich mit Terriern auskennen und seine Bedürfnisse zu befriedigen wissen. Zudem sind für Ray eine konsequente Erziehung sowie weiterführendes Training unerlässlich.

Ray ist sehr verspielt ist und braucht viel Bewegung. Daher wünschen wir uns für ihn eine energiegeladene Familie, die sich ausreichend Zeit für ihn nimmt. Regeln und Grenzen sollten auch von seinen neuen Besitzern konsequent vorgelebt werden. Beim Training zeigt sich Ray aufmerksam und intelligent und lernt schnell dazu. 


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!