Kinder- und Jugend-Tierschutztage


 

Ein Haustier zu haben, bedeutet auch Verantwortung für dieses andere Leben zu übernehmen. Aber wie geht das? Was braucht ein Tier? Wann ist das Tier glücklich? Und benötigt man all die Dinge, die in den Zooläden stets angepriesen werden, aber ziemlich teuer sind?

Der Tierschutz Halle e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, all diese kleinen und großen Fragen rund um das Haustier in einem Projekt zu beantworten und sogar noch weiter zu gehen. Kinder und Jugendliche lernen anhand des direkten Kontaktes mit verschiedenen Haustieren den besten und verantwortungsbewussten Umgang mit Haustieren aller Art. Zudem vermittelt das Projekt, auf spannende und spielerische Art, auch tiefgreifendes Wissen nicht nur über unsere Haustiere, sondern auch über die Wildtiere in der Stadt bis hin zu den Insekten und Pflanzen. Der Tierschutzverein ermöglicht durch das Projekt eine ganzheitliche Sicht auf unsere Umgebung, Natur und das Leben an sich.

Die Kinder und Jugendliche erwartet dabei kein trockener Biologieunterricht und das Lesen von ethischen Texten, sondern direkter Kontakt mit den Lebewesen, den Tieren, Insekten und Pflanzen. Die am Projekt teilnehmenden Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit durch aktive Beschäftigung und Spiel die Methoden und den Sinn des Tierschutzes zu erfahren, sich wissenschaftlich-biologisches Wissen anzueignen und Erfahrungen im verantwortungsvollen Umgang und der Haltung von Haustieren für ihr späteres Leben zu sammeln.

Das Projekt besteht aus 10 zusammenhängenden Einheiten, die im Rhythmus aller 14 Tage auf dem Gelände des Tierschutzvereins stattfinden. In jeder maximal zweistündigen Einheit wird ein spezielles Thema rund um das Tier durch Eigenaktivität der Teilnehmer auf spannende und ganzheitliche Art bearbeitet.

Wir laden euch herzlich zu unserem Projekt ein und freuen uns auf eine spannende und aufregende Zeit mit euch!

 

Wo?

Tierschutz Halle e.V., Birkhahnweg 34, 06116 Halle (Saale)

 

Wieviel?

Pro Einheit werden 2 € je Teilnehmer als Spende für den Verein erhoben, für den gesamten Kurs wären es 20 €. Dies ermöglicht uns den Ausbau des Konzeptes des Bildungsangebotes. Die Teilnehmer sollten sich alte Anziehsachen mitbringen. Beim ersten Treffen erhalten die Teilnehmer einen Ausdruck für die Einverständniserklärung der Eltern.

 

Was?

  • 10 Einheiten
  • Tiere (Hunde, Katzen, Kleintiere) kennen lernen, versorgen, säubern, füttern
  • Aufklärung über tierschutzrelevante Themen auf theoretischer und praktischer Ebene
  • Basteln von Beschäftigungsmaterial und Gehegegestaltung
  • Kinder und Jugendliche sollen einen verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren lernen und ihre Bedürfnisse respektieren und verstehen

 

Wann?

Gruppe A
(Montag von 15.30-17.00 Uhr):

  1. 24.10.2016
  2. 07.11.2016
  3. 21.11.2016
  4. 05.11.2016


Gruppe B
(Mittwoch von 15.30-17.00 Uhr):

  1. 19.10.2016
  2. 02.11.2016
  3. 16.11.2016
  4. 30.11.2016
  5. 14.12.2016


Die 6 bzw. 5 folgenden Termine für 2017 werden rechtzeitig bekannt gegeben und gerne angepasst.

Es sind noch Teilnehmerplätze frei, melden Sie sich gerne bei uns im Büro: 0345/2 02 41 01.

 

  • 20160630_094606
  • DSC_1668
  • DSC_1670